Isarfloß

Das Isarfloß ist eine alte Tradition entlang des Flusses, der München mit Holz  Handelswaren und Lebensmitteln versorgt: Fichtenstämme werden mit Drahtschlaufen an Querbalken befestigt. Zwei Ruderstangen vorne, eine hinten – fertig ist das Isarfloß, das schnell bis zu 20 Tonnen Gewicht erreichen kann.

Auf der Isar [Isaria = der Reissenden] herrschte seit alten Zeiten ein hohes Verkehrsaufkommen und so wurden im 19. Jahrhundert etwa 11.000 Flöße für Handelszwecke gezählt – viel mehr als heutzutage mit touristischen Floßfahren erreicht wird.

Bei Uns hat das Isarfloß heute eine anderer Bedeutung: Väter lassen sich nicht gemeinsam mit bis zu 60 Anderen, Blasmusik und Bier den Fluß hinunterschwämmen sondern basteln begeistert an Ihrer Bricollage, welche die Kinder Begeistert am Flaucher schwimmen lassen.

Ganz entspannt, ohne Motor und Maschinen.



Schreibe einen Kommentar

*